Lascaux Rückseitengrund, flüssig (Plate-backing resist)

Lascaux Rückseitengrund, flüssig (Plate-backing resist)

Lascaux Rückseitengrund, flüssig (Plate-backing resist) ist ideal geeignet für die Anwendung auf Kupfer, Messing, Zink, Stahl und Aluminium. Extrem säurebeständig und haltbar. Erhältlich in verschiedenen Gebindegrößen.
ab 9,79 € 85 ml | 100 ml: 11,52 €*
* inklusive 20% bzw. 10% MwSt,
ggf. zuzüglich Versandkosten.
Keine Bewertungen
Lascaux Lascaux Lascaux
 
85 ml
Preis
  9,79 €
EUH208-1
Bestell-Nr. 8-55825
Auf Lager.
85 ml
Grundpreis 100 ml: 11,52 €
  9,79 €*

 
500 ml
Preis
  30,53 €
EUH208-1
Bestell-Nr. 8-55826
Auf Lager.
500 ml
Grundpreis 100 ml: 6,11 €
  30,53 €*

Zeichenerklärung
EUH208-1 Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-One. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Lascaux Rückseitengrund ist ein eingefärbter, kratzfester Ätzgrund, der auf die Ränder und die Rückseite der Druckplatte aufgetragen wird. So wird unerwünschte Ätzung während des Säurebads vermieden. Hergestellt der Basis von Acrylcopolymer.

Diese neue Generation von Ätzgrund ist speziell als Teil eines acrylbasierenden Ätzgrundsystems entwickelt worden. Der Ätzgrund wird auf die Rückseite und auf die Kanten der Platte gemalt um das Metall vor der Säureeinwirkung zu schützen.

Lascaux Rückseitengrund, flüssig (Plate-backing resist) – die Produkt-Eigenschaften im Überblick

  • Erhältlich in verschiedenen Gebindegrößen.
  • Rot eingefärbter Rückseitengrund.
  • Wasserlöslich, gebrauchsfertig und ungiftig.
  • Geeignet zur Anwendung auf Kupfer, Messing, Zink, Stahl und Aluminium.
  • Extrem säurebeständig, haltbar und relativ kratzfest.
  • Kann auf neuen wie auf bereits geätzten Platten verwendet werden, wie z.B. Platten mit Aquatinta oder tiefer, offener Ätzung.
  • Kombinierbar mit den anderen Lascaux Gründen und mit photopolymeren Filmen wie z.B. Photec.
  • Kann auch bei collagraphischen Verfahren eine Reihe von Effekten erzielen.

Lascaux Rückseitengrund – Verarbeitung

Die Platten müssen wie üblich vorbereitet, dann gekörnt, entfettet und getrocknet werden, bevor der Abdeckgrund mit einem Pinsel aufgetragen wird. Nachdem der erste Auftrag getrocknet ist, kann eine zweite Schicht aufgebracht werden.

Lascaux Rückseitengrund – Trocknung

Man kann die Platte in horizontaler Lage trocknen lassen. Schneller geht es mit dem Föhn oder im Trockenschrank mit Warmluftgerät. Der Grund wird rasch staubtrocken. Geätzt werden kann aber erst, wenn er vollkommen durchgetrocknet ist.

Lascaux Rückseitengrund - Ätzen

Die Platte wird mit den üblichen Säuren (mit den entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen) geätzt, wie z.B. Eisenchlorid für Kupfer und Messing oder Kupfersulfat für Zink, Stahl und Aluminium. Die Platten sollten kurz angeätzt werden (für ein paar Minuten, je nach Konzentration der Ätzlösung) um die zeichnenden Stellen kontrollieren zu können. Partien, die ätzen sollten, aber immer noch hell und glänzend aussehen, müssen allenfalls nachgezeichnet werden. Sollte die Ursache nur eine Verschmutzung sein, z.B. ein Fingerabdruck, genügt es, solche Stellen mit Abwaschmittel zu entfetten. Wenn beim Anätzen keine Probleme auftreten, kann der normale Ätzprozess beginnen. Sollen andere Gründe aufgetragen oder die Zeichnung weiterbearbeitet werden, muss die Platte abgespült, mit einer Lösung von Essig und Salz entoxidiert, nochmals abgespült und getrocknet werden. Nachdem die Zeichnung fertiggestellt ist, wird zur Kontrolle erneut angeätzt. Auch tiefe Ätzungen sind ohne Probleme durchführbar, da auch dünnste Schichten der Gründe sehr säureresistent und somit extrem verlässlich sind. Ungewollte Ätzungen kommen kaum vor. Nach dem Ätzen müssen die Platten abgespült und entoxidiert werden, bevor die Gründe zum Probedrucken entfernt werden.

Lascaux Rückseitengrund – Ablösen

Die Gründe sind wasserlöslich und werden vor dem Eintrocknen mit warmem Seifenwasser von Pinseln, Werkzeugen, Paletten, Platten und Arbeitsflächen entfernt. Trockener Grund wird mit Lascaux Remover abgelöst. Die Platte wird für 10-15 Minuten in ein mit Remover gefülltes Becken getaucht. Dann ist der Grund aufgeweicht und kann wie eine Haut von der Plattenoberfläche abgezogen werden. Reststücke werden sofort, bevor sie wieder eintrocknen, mit einer Bürste oder einem Haushaltschwamm mit nicht kratzendem Vlies abgeschrubbt (Handschuhe tragen). Die Platte wird dann mit warmem Wasser abgespült und auf Rückstände geprüft. Der Prozess kann wiederholt werden, bis die Platte sauber ist. Wenn erneut Ätzgrunde aufgetragen werden sollen, muss die Platte wieder entfettet werden. Eingetrocknete Gründe auf Paletten können direkt weggeschält werden oder nach Einlegen in heißem Wasser. Pinsel mit eingetrockneten Resten werden im Remover eingeweicht, mit Seifenwasser gewaschen und gründlich gespült.

Zusätzliche Information zum Lascaux Rückseitengrund

Dieses Produkt wurde entwickelt in Zusammenarbeit mit den Druckern Robert Adam und Carol Robertson, die seit 1990 umweltfreundliche und gesundheitsschonende Methoden für die Druckgraphik erforscht und gelehrt haben.

Die angegebenen Bestände entsprechen denen der Internetseite und entsprechen nicht den Beständen der Geschäftsstellen.
Bewertungen zu diesem Artikel
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.
Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung zu diesem Artikel abgeben zu können.
Kunden kauften auch diese Artikel
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Klicken Sie auf „OK“, um Cookies zu akzeptieren. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers die Verwendung von Cookies deaktivieren und den Online-Shop mit einigen funktionellen Einschränkungen nutzen. Eine detaillierte Beschreibung aller verwendeten Cookies, sowie die dazugehörigen Opt-Out-Links zur Deaktivierung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

OK